EIN DEUTSCHER TORWART IN DER BRASILIANISCHEN FUßBALLMANNSCHAFT

Alisson Becker, Torwart der brasilianischen Fuβballmanschaft, hat in letzter Zeit  besondere Aufmerksamkeit seitens der deutschen Medien wegen seiner Herkunft erhalten. Sie reden gern über seine Abstammung, seine familiären Bindungen mit der Hunsrück-Region und über seinen Wunsch die deutsche Staatsangehörigkeit zu erlangen. 

Die Seite SPORTSCHAU berichtet: „In Rom wird er der „Deutsche“ gerufen: Brasiliens Torwart Alisson führt Becker als Familiennamen. […] Die Nummer drei der Welt, der Messis Pläne frustrierte, wünscht sich einen deutschen Reisepass und bewundert andere deutschstämmige Brasilianer.  (bewundert einen anderen Brasilianer der auch von Deutschen abstammt).

Quelle: Alisson Becker – der “Deutsche” im Tor von Brasilien

Als er den Vertrag mit Liverpool schlieβte, war Alisson der Akteur eines anderen Artikels, dieses Mal in der Die Welt unter der Überschrift: „So viel Deutschland steckt im teuersten Torwart der Welt.“

Quelle: So viel Deutschland steckt im teuersten Torwart der Welt

In der Berliner Zeitung: “Die Vorfahren des brasilianischen Torwarts sind vor ca. 200 Jahren aus Deutschland ausgewandert, gleich nach Ankommen der portugiesischen Krone.“

Quelle: Wie Alisson Becker Nummer eins Brasiliens wurde

Tatsächlich ist es erfreulich zu sehen, wie die deutsche Medien Alisson Aufmerksamkeit schenken. Dies zeigt, dass selbst nach sieben Generationen in Brasilien die Nachkommen noch als Deutsche angesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.